Welpenauslauf

Wir haben für unsere Welpen im Garten einen Auslauf gebaut bestehen aus normalen Welpengittern. Bisher sind es 2 Stück im Halbkreis an unserer Hauswand. Morgen können wir noch ein drittes dazu bauen, habe ich zufällig im Keller gefunden ^^
Im Auslauf haben wir 3 Pflastersteine, Holzscheite, eine Mülltüte, kleine „Pylonen“, Styroporbehälter, einen Laubsack, einen Ikea Kinder Tunnel, eine altes Lattenrost, eine Welpenschaukel, einen Pflanzkorb sowie einen Übertopf.
Ich wechsle jeden Tag das „Sortiment“ um ihnen unterschiedliche Reize bieten zu können.
Gestern habe ich auch schon mal unserer Papiermülltonne mit in den Garten gerollt. Ich habe dann mit den Fingern dran geklopft und freundlich spielanimierend auf die Welpen eingeredet. Das hat zu meinem Erstaunen sehr gut geklappt. Banshee, Atokirina, Neytiri und Pa’li waren sehr begeistert. Avatar hat es dann auch mitbekommen und fand das kleine Fangspiel sehr lustig.
Heute habe ich das gleiche mit einer Gießkanne gemacht. Atokirina ist sehr begeistern vom Fangenspielen und sie erinnert sehr an eine kleine Katze ^^. Tsaheylu war in meinen Beeten beschäftig. Eytukan hat sich das Spektakel aus weiter Ferne angeschaut und entschied sich dabei zu bleiben.

_DSC3984

Werbeanzeigen

Sonne satt…

… und wir nutzen jeden Sonnenstrahl aus. Wir haben in unserem Garten einen Welpenauslauf gebaut und bieten den kleinen viele unterschiedliche Gegenstände und Situationen an. Sie sind von mittags bis nachmittags draußen, schlafen dort, werden dort gefüttert, können gleich fein ihre Notdurft im Garten verrichten und werden von uns und unseren lieben Freunden und Nachbarn bespaßt. Sie folgen nun auch schon ganz gut auf unseren Pfiff, den wir immer zur Futtergabe konditionieren.
Heute habe ich ihnen auch wieder die Krallen geschnitten und auch schon mal das Bürsten geübt. Es gab keine Klagen 😉

alles geht so schnell

Tag 22

Die Welpen mussten gestern zum ersten Mal raus in den Garten. Das Wetter war für Mitte März schon super, es waren 13 Grad und die Sonne schien den ganzen Tag. Also dachte ich: „heute ist es mal soweit“, packte alle 7 Welpen in einen Wäschekorb und ging mit ihnen in den Garten. Mama und Papa natürlich mit im Schlepptau.
Mitte des Gartens, Decke ausgebreitet, Korb langsam auf die Seite gedreht…
Mocca war nicht ganz so begeistert von der Idee und so ging es nach 4 oder 5 Minuten schon wieder rein. Wir probieren es die Tage nochmal 🙂

Welpenimpressionen Tag 9

Heute sind die Welpen 9 Tage alt. Es dauert nicht mehr lange und sie öffnen die Augen. Gestern habe ich das erste Mal ihre Krallen geschnitten. Da sie schon so mobil sind, graute mir ein wenig davor. Dann sah ich, dass es bestimmt am einfachsten ist, wenn sie schlafen… dann zappeln sie mal nicht herum. Also bewaffnete ich mich mit einer Nagelschere und kürzte die Krallen. Auch wenn der ein oder andere wach geworden ist, störten sie sich nicht daran.

Dank dem Tipp von Heike bekommt Mocca nun morgens und abends eine schöne Bauchmassage mit Melkfett. Damit reibe ich ihr Gesäuge ein, weil es durch die Welpen ja ordentlich beansprucht wird. Das Melkfett soll pflegen und bewirken, dass das Gesäuge schön geschmeidig bleibt. Nebenbei taste ist natürlich alles ab um zu sehen, ob es  unerwünschte Veränderungen gibt.

_dsc0925_dsc0858

Eytukan und Avatar – die zwei schwarzen Jungs

_dsc0859_dsc0872

Neytiri und Tsaheylu

_dsc0881

Mocca bei der Pflege von Atokirina

_dsc0904_dsc0912_dsc0920

Die Welpen sind nun schon 6 Tage alt. Sie wachsen und gedeihen und haben im Schnitt schon 35% ihres Geburtsgewichts zugenommen. Mocca liegt schon nicht mehr ständig in der Wurfbox. Der Rhythmus sieht so aus, dass Mocca sich reinlegt um die Welpen zu putzen, die dann alle an der Milchbar trinken bis sie satt sind und sich dann wieder meist paarweise und in der Box verteilt hinlegen und schlafen.

In dem Buch „Ein guter Start ins Hundeleben“ steht unter anderem für die 2 Lebenswoche „Um den sechsten Lebenstag beginnen die Welpen etwas mehr herumzukriechen und verlassen das funktionelle U. Die Bewegungen der Welpen werden kraftvoller und behänder,…“.
Unsere 7 Zwerge sind von anfang an sehr mobil und kräftig und wenn sie auf dem Weg zur Zitze sind, ist das ein richtiges Gewühle und Gedrängel. Sie krabbel richtig schnell von A nach B und manchmal sieht es aus als würde Banshee schon stehen beim trinken.

Dann gibt es auch lautstarke Sänger in diesem Wurf. Gerade Banshee und Tsaheylu sind gut darin ihren Besuch an der Milchbar mit ihrem Gesang zu untermalen! Und das nicht gerade leise.

Toruk darf auch schon mit ins Wohnzimmer, aber immer unter den wachsamen Augen von Mocca. Er bevorzugt dennoch lieber den kühleren Flur, weil er dort keinen Ärger von ihr bekommt. Zum Kuscheln schleicht er sich in der tiefsten Gangart und im großen Bogen zu uns auf die Couch. Ab und zu riskiert er mal einen Blick zu den Welpen, weiß aber, gefühlt, nicht so recht was er von ihnen halten soll 😀

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Welpenimpressionen

Ich finde der Tag sollte mit etwas positiven anfangen und was wäre da nicht besser geeignet als ein paar Welpenbilder???

Alle Welpen sind wohl auf und nehmen fleißig zu und Mocca macht einen tollen Job als Mama!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Welpennamen

Die Idee, seine Welpen nach einem bestimmten Thema zu benennen, finde ich großartig.
Ich setze diese Idee auch bei unseren zukünftigen kleinen Mitbewohnern um.

Das Thema für die Namen der Welpen von Mocca und Toruk, ist der Film:

Avatar – Aufbruch nach Pandora

Toruk hat seinen Namen nach dem großen, roten Drachen aus diesem Film erhalten, weil wir einen starken, männlichen Namen für ihn wollten.
Und da es nun sein erster Wurf ist, bekommen die Welpen auch Namen aus diesem fantastischen Film!