den Sommer genießen

Bei dem tollen Sonnenschein heute Nachmittag haben wir, einem Teil vom Mittellandkanal, einen Besuch abgestattet.
Direkt am Kanal entlang bei warmen 25 Grad Celsius und leichtem Schatten der Bäume am Wegesrand.
Die Hunde hatten ihren Spaß mit dem Wasser und vor allem mit den Wellen, die durch die vorbei fahrenden Boote verursacht wurden.
Diese Welle entlang des Ufers konnte man anscheinend wunderbar jagen 😀
Dann wird hier noch ein Mäuschen oder da ein paar Enten verjagt und natürlich sind sie auch geschwommen ^^

Advertisements

Fotoshooting am Wochenende

Ein fotoreiches Wochenende haben wir hinter uns und starten in eine spannende 7. Woche.
Wir haben einige Termine mit Interessenten und Ärzten auf dem Programm stehen. Am Mittwoch bekommen die kleinen ihren Transponder und den dazu gehörigen Europäische Impfpass. Dafür kommt der Tierarzt mit Unterstützung zu uns nach Hause und wir ersparen somit den kleinen den Stress beim Tierarzt – vorerst. Denn am Freitag machen wir uns auf den Weg nach Hessisch Lichtenau zu Dr. Olaf Wappler, der die Augen der Welpen auf genetischen Augenerkrankungen hin untersucht.
 

Am letzten Wochenende hatten wir liebevollen Besuch von Nicole und Inken. Nach der Vorbesprechung beim Grillen und der langen, aufschlussreichen Gespräche am Samstag, starteten wir früh um 8 Uhr mit einem kleinen aber feinem Frühstück inklusive verfrühter Oster-Überraschungseier. Die Inhalte der Mädchen Ü-Eier (2 Barbie Figuren, die eine mit kämmbaren Haaren, die andere mit modisch, schickem Rock) ließen unser Herz aufblühen und uns herzhaft lachen.

Die Welpen wurden anschließend sicher in eine Transportbox verpackt und ins Auto geladen.

Dann sind wir zur Location gefahren – eine Wiese am Waldrand. Der Himmel war bedeckt, die Wiese voller Tau und der Nebel verzog sich nur langsam. Obwohl man vielleicht denkt, dass dies nicht die optimalen Bedingungen für ein Fotoshooting sind, waren sie es für uns dennoch!

Inken hat von jedem Welpen Einzelbilder geschossen, für jeden haben wir uns einen anderen Hintergrund ausgesucht und die kleinen Models haben sich von ihrer besten Seite gezeigt.

Ich hatte auch unsere Esoterik-Kling-Klong-Entspannungsmusik mit. Die lief bei den Welpen im Auto während der Wartezeit und was soll ich sagen? Sie wirkt! Die Welpen waren so entspannt und haben geschlafen… teilweise so tief und fest, dass der ein oder andere wachgerüttelt werden musste 😀 als er an der Reihe war.

Wir haben dann noch versucht ein Gruppenbild der Welpen hin zu bekommen.

Die Ergebnisse werden wir euch natürlich nicht vorenthalten, aber ein wenig Geduld noch!

Ein kleiner Vorgeschmack 😉

17758247_1269682416413221_6447297065782657606_o Banshee 

 

Esoterikhöhle

Durch einen tollen Tipp von meiner Freundin Heike bekommen meine Welpen nun Musik vorgespielt. Nicht den ganzen Tag sondern, wenn sie schlafen und entspannen. Die Musik dient der Konditionierung. Das heißt, die Welpen lernen, wenn diese Musik läuft, geht es mir gut, die Situation ist entspannt, mir passiert nichts.
Steht diese Verknüpfung im Gehirn der Hunde, kann man diese Musik gezielt einsetzen, wenn der Hund Stresssituationen ausgesetzt wird. Beispiele hierfür sind Auto fahren oder Tierarztbesuche.
Ich bin gespannt wie unsere Erfahrungen mit dieser Methode werden.

Als wir die Welpen nach einem Ausflug wieder rein in die Pause gebracht haben, habe ich die Musik angemacht und Heike meinte zu den Welpen: „Nach los, rein mit euch in die Esoterikhöhle!“ :D:D:D Daher ist es jetzt für mich nicht mehr das Welpenzimmer sondern die Esoterikhöhle 😀

Markierte Fotos – 41